NEWS

2020

  • Zürich will Mehrwertausgleich mit maximalen Ansätzen – die Obergrenze ist festgesetzt (LiZ, 13.05.)
    Die Stadt Zürich reizt bei der Festlegung der Mehrwertabgabe den vorgegebenen Spielraum voll aus: Sie will den Abgabesatz auf 40 Prozent des bei Auf- und Umzonungen von Grundstücken entstanden Mehrwertes festlegen. Das ist die vom Kanton festgesetzte Obergrenze. Link
  • Nach dem Nein zur Rosengarten-Vorlage: Zürich hat weiterhin seine Mühen mit Grossprojekten (NZZ, 13.02.)
    Ohne Unterstützung der lokalen Bevölkerung haben es grosse Bau- und Verkehrsvorhaben schwer. Das hat jüngst das Scheitern des Rosengarten-Projekts gezeigt. Die Anforderungen an solche öffentlichen Vorhaben steigen in Zukunft noch. Link
  • Banaler Wohnungsbau: Da liegt die Zukunft der Stadt (NZZ, 12.02.)
    Die Einfachheit ist im Städtebau neu zu entdecken und wertzuschätzen. Link



Archiv


News des SVIT Schweiz

News des HEV Schweiz